Jungfernfahrt mit meinem neuen Anhänger

Keine Schönheit, dafür flexibel und großräumig - mein neuer Anhänger

Ein Anhänger… lange hat es gebraucht, bis ich mich dazu durchgerungen hatte. Immer wieder habe ich so ein Anhängsel wegdiskutieren können, doch ganz aus dem Kopf ist es mir nie gegangen. Aufgrund eines anstehenden Rad-Urlaubs schob sich das Thema wieder in den Vordergrund und so machte ich Nägel mit Köpfen, damit dieses Hin und Her ein Ende hat. Et voilà – nun bin auch ich ein Trike-Fahrer mit Anhang. Dieser Beitrag handelt von der heutigen Radtour, eine genaue Präsentation des neuen Vehikels liefere ich demnächst nach.

Weiterlesen

Braunschweig und eine seiner schönen Seiten

Ein sonniges Plätzchen an der Bockwindmühle Victoria-Luise

Braunschweig… manch einem fällt da nicht viel zu ein. Mir zum Beispiel. Fußball. Zwischen Hannover und Wolfsburg gelegen. Wirre Autobahnstrukturen. Täglicher Stau. Einigen streuben sich sogar die Nackenhaare, wenn sie an die Stadt als solches denken. Ganz von der Hand zu weisen ist das nicht, da bin auch ich kein Befürworter dieser mehr als 1000 Jahre alten Bastion im Südosten Niedersachsens. Noch schlimmer finde ich da Wolfsburg. Durch Zufall hatte ich nun die Chance ein paar Stunden mit dem Trike umherzufahren, nachdem ich eine Veranstaltung der Fahrradinitiative besucht habe… die so genannte RAD’15.

Weiterlesen

Spontane Feierabend-Tour durch die Eilenriede

Wie immer geht es nach vorne

Wenn man so wie ich den ganzen Tag im Büro sitzt, über Stunden keinen Hauch von frischer Luft bekommt, gefesselt am Schreibtisch ohne Möglichkeit sich vernünftig zu bewegen… ja, dann bekommt man mit der Zeit doch schon das eine oder andere Verlangen sportiv zu sein. So nutzte ich auch dieses Mal die angenehmen Temperaturen sowie den Sonnenschein aus und drehte eine spontane Feierabend-Tour durch meine Homezone, die mich durch einen bislang für mich wenig bekannten Teil der Eilenriede geführt hat.

Weiterlesen

Pendelverkehr zwischen Bemerode und Döhren

Ruhig und gemächlich fließt die Leine durch die Landschaft

So oft es geht versuche ich das Auto durch das Trike zu ersetzen. Daher pendle ich immer wieder mal zwischen Bemerode und Döhren, da dort meine Freundin wohnt. Für euch als Leser natürlich suboptimal spannend, doch wie eh und je kommt jeder gefahrene Kilometer hier ins Blog und somit auch dieses Hin und Her zwischen den beiden hannöverschen Stadtteilen.

Weiterlesen

Grüner Ring und blaue Pfosten – zweiter Akt

Überbleibsel der Expo 2000

Die Sonne schien bereits früh in meine neue Wohnung. Dank ihrer Lage habe ich bereits ab den Morgenstunden etwas von ihr und kann sie stundenlang von drinnen bewundern, bis der Sonnenuntergang kurz hinter der Dachterrasse zum Vorschein kommt – das wird im Sommer spannend. Heute wollte ich eigentlich nicht so lange warten, doch ein paar andere Pflichten hielten mich bis nach dem Mittag fest, so dass ich erst spät die Hühner satteln und losdüsen konnte. Hannover war schon lange wach. Draußen hatten wir kuschelige zweistellige Temperaturen bis zu 18 °C und bereits vor der ersten Pedalumdrehung entschied ich mich für den sommerlichen kurzen Rad-Dress, um die Sonne in vollen Zügen genießen zu können. Wie schon einige Wochen zuvor fuhr ich Richtung Kronsberg und da fiel mir wieder die Tour auf dem Grünen Ring ein, die ich im April letzten Jahres gefahren bin.

Weiterlesen

Hannover begrüßt den Frühling

Krokusblüten

Kann man das wirklich Winter nennen, was wir hier in unseren Breitengraden in den letzten Wochen und Monaten erleben durften? Man warnte mich ja bereits vor, dass es in Hannover so gut wie nie schneien würde (was ich widerlegen kann, da ich 25 Jahre in der Region gelebt habe), doch bis auf einen kleinen Flaum auf den Straßen für ein oder zwei Tage – und natürlich den wenigen frostigen Nächten unter 0 °C – ist das nicht das, was man unter der vierten Jahreszeit versteht. So geht gefühlt der vergangene Herbst geschmeidig in den anstehenden Frühling über.

Weiterlesen